Aktuelles

Aktuelles

Wechselnde Veranstaltungshinweise

Hier finden Sie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen der DStJG und weiterer Institutionen.

 

BFH-MOOT-COURT 2019, Gewinner: Studierende der Bucerius Law School Hamburg

Den Moot Court 2019 zum Steuerrecht hat ein Team aus Studierenden der Bucerius Law School Hamburg gewonnen. Die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft und der Bundesfinanzhof veranstalten diesen ursprünglich aus dem angelsächsischen Raum stammenden Wettbewerb. Im Bundesfinanzhof verhandeln dabei Studierende in Teams als Prozessbevollmächtigte zwei Fälle auf dem Gebiet des Steuerrechts vor einer hochrangig besetzten Jury.

Der Moot Court, der alle zwei Jahre im Bundesfinanzhof stattfindet, richtet sich an Studierende der Hochschulen in Deutschland und Österreich  mit dem Ziel, ihr theoretisches Wissen im Steuerrecht praxisnah anzuwenden. Hierzu werden im Vorfeld zwei Fälle in anonymisierter Form an die Teilnehmenden ausgegeben. An die Stelle des Gerichts tritt eine Jury, der neben dem Präsidenten des Bundesfinanzhofs je ein hochrangiger Vertreter der Anwaltschaft, der Finanzverwaltung und der Wissenschaft sowie ein weiterer Richter des Bundesfinanzhofs angehören.

Im diesjährigen Finale standen sich am 10. und 11. Oktober 2019 Studierende der Bucerius Law School Hamburg, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Ludwig-Maximilians-Universität München gegenüber, die jeweils die Rolle eines Revisionsklägers oder –beklagten einnahmen.  Sie hatten sich unter 13 teilnehmenden Hochschulen für die Endausscheidung qualifiziert. Neben den Gewinnern der Bucerius Law School Hamburg belegten die Studierenden der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover  den zweiten und die der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg den dritten Platz.

Der Präsident des Bundesfinanzhofs Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff hob die herausragenden Leistungen aller an der Endausscheidung teilnehmenden Studierenden hervor und überreichte den Gewinnern aus Hamburg den von der Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht gestifteten Geldpreis in Höhe von 1.000€.

Der Preis beruht auf der folgenden Ausschreibung: Die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V., Köln, und der Bundesfinanzhof, München, schreiben den BFH-MOOT-COURT 2019 aus. Der BFH Moot Court ist ein simuliertes Gerichtsverfahren, dessen Gegenstand eine Revision gegen ein Urteil eines Finanzgerichts ist. Teilnahmeberechtigt sind Studententeams deutscher und österreichischer Universitäten. Die Studententeams übernehmen die Rolle der Prozessbeteiligten durch Fertigung von Revisionsschrift und Revisionserwiderung sowie die Vertretung in der mündlichen Verhandlung.

Den Ablauf des Verfahrens vor dem Bundesfinanzhof regelt die Moot Court Verfahrensordnung vom 4. März 2011, hier zum Download.

Steuerwissenschaftliche Lehrstühle und auf den Gebieten des Steuerwesens tätige Hochschullehrer können als Betreuer Studententeams für die Teilnahme an dem Wettbewerb dem Präsidenten des Bundesfinanzhofs, Herrn Prof. Dr. h. c. Rudolf Mellinghoff, Ismaninger Straße 109, 81675 München, Tel.: 089/9231-350, Fax: 089/9231-330, moot.court@bfh.bund.de, schriftlich melden. Anmeldeschluss war der 10. Januar 2019. Die weitere Zeitplanung finden Sie hier.

In Abhängigkeit von der Anzahl der Anmeldungen findet ggf. eine Vorausscheidung auf der Grundlage der schriftlichen Arbeiten statt. Der Bundesfinanzhof wird die zu bearbeitenden (anonymisierten) Aktenstücke am 25. Januar 2019 an die betreuenden Lehrstühle bzw. Hochschullehrer zur Bearbeitung versenden.

Der BFH-MOOT-COURT 2019 wird gefördert durch die Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V., Bochum.

Ausschreibungstext hier zum Download »

Mitglied werden

Wenn Sie sich für die Weiterentwicklung des Steuerrechts in Forschung, Ausbildung und Praxis engagieren wollen, sollten Sie uns kennenlernen: Wir, die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V. (DStJG), sind eine Vereinigung von Steuerjuristen, die diese Ziele seit 1976 verfolgt.

Mitglied werden

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite in vollem Funktionsumfang nutzen können.

Ok, einverstanden Tracking ablehnen Mehr erfahren