Aktuelles

Aktuelles

100-jähriges Berufsjubiläum der Steuerberaterschaft 13.12.2019

Der Berufsstand des Helfers in Steuersachen (Steuerberater) wurde am 13.12.1919 durch die Reichsabgabenordnung des damaligen Reichsfinanzministers Erzberger neu geschaffen, zuvor war eine entgeltliche Hilfe in Steuersachen nur Rechtsanwälten gestattet. Wir wollen das 100-jährige Berufsjubiläum mit einer Festveranstaltung im Allianz-Forum, Pariser Platz 6, 10117 Berlin (Beginn ca. 10:00 h, Ende des fachlichen Teils ca. 13:00 h, sodann Imbiss) begehen. Neben dem Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz werden u.a. der Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes Prof. Dr. Harbarth, der Präsident des Bundesfinanzhofes Prof. Dr. Mellinghoff und der Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft, Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen sprechen. Wir freuen uns auf die Ansprachen und über Ihre Teilnahme. 

Wenn Sie an der Teilnahme interessiert sind, melden Sie sich bitte über den Bundesverband der Steuerberater, info@bvstb.de per E-Mail an. 

Für den Bundesverband der Steuerberater e.V.: StB RA Prof. Dr. Jochen Lüdicke (Präsident), StB WP Valentin Schmid (1. Vizepräsident), StB RA Ingo Heuel (2. Vizepräsident)


 

BFH-MOOT-COURT 2019

Die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V., Köln, und der Bundesfinanzhof, München, schreiben den BFH-MOOT-COURT 2019 aus. Der BFH Moot Court ist ein simuliertes Gerichtsverfahren, dessen Gegenstand eine Revision gegen ein Urteil eines Finanzgerichts ist. Teilnahmeberechtigt sind Studententeams deutscher und österreichischer Universitäten. Die Studententeams übernehmen die Rolle der Prozessbeteiligten durch Fertigung von Revisionsschrift und Revisionserwiderung sowie die Vertretung in der mündlichen Verhandlung.

Den Ablauf des Verfahrens vor dem Bundesfinanzhof regelt die Moot Court Verfahrensordnung vom 4. März 2011, hier zum download.

Steuerwissenschaftliche Lehrstühle und auf den Gebieten des Steuerwesens tätige Hochschullehrer können als Betreuer Studententeams für die Teilnahme an dem Wettbewerb dem Präsidenten des Bundesfinanzhofs, Herrn Prof. Dr. h. c. Rudolf Mellinghoff, Ismaninger Straße 109, 81675 München, Tel.: 089/9231-350, Fax: 089/9231-330, moot.court@bfh.bund.de, schriftlich melden. Anmeldeschluss war der 10. Januar 2019. Die weitere Zeitplanung finden Sie hier.

In Abhängigkeit von der Anzahl der Anmeldungen findet ggf. eine Vorausscheidung auf der Grundlage der schriftlichen Arbeiten statt. Der Bundesfinanzhof wird die zu bearbeitenden (anonymisierten) Aktenstücke am 25. Januar 2019 an die betreuenden Lehrstühle bzw. Hochschullehrer zur Bearbeitung versenden.

Der BFH-MOOT-COURT 2019 wird gefördert durch die Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V., Bochum.

Ausschreibungstext hier zum download »

Mitglied werden

Wenn Sie sich für die Weiterentwicklung des Steuerrechts in Forschung, Ausbildung und Praxis engagieren wollen, sollten Sie uns kennenlernen: Wir, die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V. (DStJG), sind eine Vereinigung von Steuerjuristen, die diese Ziele seit 1976 verfolgt.

Mitglied werden

Diese Seite verwendet Cookies.

Bitte erlauben Sie den Einsatz von Cookies, damit Sie diese Seite in vollem Funktionsumfang nutzen können.

Ok, einverstanden Tracking ablehnen Mehr erfahren