DStJG
 Über uns 
 Mitglied werden 
Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V.

Eine Vereinigung von Steuerjuristen zur Pflege des Steuerrechts in Forschung, Ausbildung und Praxis.

Wenn Sie sich für die Weiterentwicklung des Steuerrechts in Forschung, Ausbildung und Praxis engagieren wollen, sollten Sie uns kennenlernen: Wir, die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V. (DStJG), sind eine Vereinigung von Steuerjuristen, deren Ziel es ist, die Ordnung des Steuerrechts in Forschung, Ausbildung und Praxis zu pflegen.

1. Die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.

Das bedeutet, dass die 1976 gegründete Gesellschaft ausschließlich und selbstlos wissenschaftliche Zwecke verfolgt, für die ein erhöhter Steuerabzug von Spenden und eine besondere Steuerbegünstigung für Großspenden besteht.


2. Sie repräsentiert in ihren Gremien die Spitzen des deutschen Steuerrechts.

So wurde die Gesellschaft in ihren ersten Jahren von Prof. Dr. Klaus Tipke geführt, dann von Prof. Dr. Heinrich Wilhelm Kruse, Prof. Dr. Joachim Schulze-Osterloh, Prof. Dr. Joachim Lang, Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof und Prof. Dr. Roman Seer.

Gegenwärtig gehören dem Vorstand an: Vorsitzender Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, Stv. Vorsitzender Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Lang, Ministerialdirektor Michael Sell, Schriftführer Rechtsanwalt Dr. Jens Schönfeld, Prof. Dr. Felix Hey (Leiter der Geschäftsstelle und Schatzmeister). Die Arbeit der Gesellschaft wird wesentlich unterstützt durch einen wissenschaftlichen Beirat unter dem Vorsitz von Frau Prof. Dr. Johanna Hey. Dem Beirat gehören prominente Steuerjuristen der verschiedenen Berufszweige an.

3. In ihrer Satzung sind folgende Ziele festgeschrieben:

  • die steuerrechtliche Forschung und Lehre sowie
  • die Umsetzung steuerrechtswissenschaftlicher Erkenntnisse in der Praxis zu fördern,
  • auf eine angemessene Berücksichtigung des Steuerrechts im Hochschulunterricht und in staatlichen und akademischen Prüfungen hinzuwirken,
  • Ausbildungsrichtlinien und Berufsbilder für die juristischen Tätigkeiten im Bereich des Steuerwesens zu entwickeln,
    in wichtigen Fällen zu Fragen des Steuerrechts, insbesondere zu Gesetzgebungsvorhaben, öffentlich oder durch Eingaben Stellung zu nehmen,
  • das Gespräch zwischen den in der Gesetzgebung, in der Verwaltung, in der Gerichtsbarkeit, im freien Beruf und in der Forschung und Lehre tätigen Steuerjuristen zu fördern,
  • die Zusammenarbeit mit allen im Steuerwesen tätigen Personen und Institutionen zu pflegen.

4. Das leistet die DStJG zur Erreichung dieser Ziele:

  • Auf zweitägigen, im Herbst stattfindenden Jahrestagungen werden unter einem Generalthema Grundfragen des Steuerrechts erörtert.
  • Die Vorträge, Diskussionen und das Resümee werden in Tagungsbänden veröffentlicht, die im Verlag Dr. Otto Schmidt erscheinen. Die Tagungsbände können über den Buchhandel bezogen werden, Mitglieder erhalten sie kostenlos.
  • Die Veröffentlichungen genießen hohes ansehen in Rechtsprechung und Schrifttum und beeinflussen wesentlich die Meinungsbildung im Steuerrecht.
  • Darüber hinaus bietet die DStJG ihren Mitgliedern das Forum für regionale Treffen und ein besonderes Engagement in Arbeitsgruppen, die öffentliche Stellungnahmen der Gesellschaft ausarbeiten.


5. Dabei ist Folgendes wichtig:

Das Wirken der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft in der Öffentlichkeit hängt unmittelbar vom Engagement der Mitglieder ab. Wenn Sie also

  • nicht nur Ihrem Alltagsgeschäft nachgehen wollen, sondern an der Weiterentwicklung des Steuerrechts über den Alltag hinaus interessiert sind,
  • interessante und kompetente Gesprächspartner der verschiedenen Berufsrichtungen suchen und
  • mehr für das Steuerrecht tun wollen,

sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen.


6. Und das sollten Sie tun, wenn Sie die Ziele der DStJG unterstützen wollen:

Werden Sie Mitglied! Mitglied werden kann jeder Jurist, der sich in Forschung, Lehre oder Praxis mit dem Steuerrecht befasst. Andere Personen, Vereinigungen und Körperschaften können fördernde Mitglieder werden.

Der Mitgliedsbeitrag liegt gegenwärtig bei EUR 80,- jährlich und schließt die kostenlose Lieferung des jeweiligen Tagungsbandes mit ein. Für Mitglieder sind außerdem die Beiträge zu den Jahrestagungen stark ermäßigt.

Und die Beiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.

7. Noch Fragen?

Wenden Sie sich bitte an die Kölner Geschäftsstelle der DStJG e.V. Hier hilft man Ihnen gerne weiter:
DStJG e.V.
Geschäftsstelle
Gustav-Heinemann-Ufer 58
50968 Köln
E-Mail: dstjg@otto-schmidt.de
Wenn Sie uns telefonisch erreichen wollen, wählen Sie bitte die Rufnummer 0221/9 37 38-06 oder faxen Sie uns an: 0221/9 37 38-969. Spenden überweisen Sie bitte auf das Konto-Nr. der DStJG 3 542 396 bei der Deutschen Bank AG Köln (BLZ 370 700 60).

 

Vorstand

Prof. Dr. Klaus Dieter Drüen (Vorsitzender)
Prof. Dr. Rudolf Mellinghoff, Präsident des Bundesfinanzhofs (Stv. Vorsitzender)

Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Lang
Ministerialdirektor Michael Sell
Charlotte Schwenk (Schriftführerin)
Prof. Dr. Felix Hey (Leiter der Geschäftsstelle und Schatzmeister)

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Rainer Hüttemann, Universität Bonn (Vorsitzender)
Prof. Dr. Johanna Hey, Universität zu Köln (Stellvertretende Vorsitzende)

Dem Beirat gehören folgende prominente Steuerjuristen der verschiedenen Berufszweige an:

Prof. Dr. Markus Achatz, Universität Linz
Prof. Dr. Heribert Anzinger, Universität Ulm
Dr. Stefanie Beinert, Frankfurt
Dr. Peter Brandis, RiBFH, München
Dr. Stefan Breinersdorfer, Finanzministerium Rheinland-Pfalz, Mainz
Prof. Dr. Axel Cordewener, LL.M., Leuven
Dr. Christian Dorenkamp, LL.M., Bonn
Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, Düsseldorf
Prof. Dr. Joachim Englisch, Münster
Prof. Dr. Kerstin Tina Ehrke-Rabel, Graz
Dr. Wolfgang Haas, Ludwigshafen
Staatsrat a. D. Dr. Robert F. Heller, Brühl
Prof. Dr. Joachim Hennrichs, Universität zu Köln
Prof. Dr. Bernd Heuermann, VRiBFH, München
Prof. Dr. Felix Hey, Köln
Prof. Dr. Roland Ismer, FAU Erlangen Nürnberg
Prof. Dr. Monika Jachmann-Michel, VRiBFH, München
Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Universität Heidelberg
Dr. Martin Klein, Frankfurt
MD Martin Kreienbaum, Bundesministerium der Finanzen, Berlin
Prof. Dr. Marcel Krumm, Universität Münster
Prof. Dr. Hanno Kube, LL.M., Heidelberg
Prof. Dr. Joachim Lang, Universität zu Köln
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Lang, WU Wien
Prof. Dr. Moris Lehner, Universität München
Prof. Dr. Matthias Loose, RiBFH, München
Prof. Dr. René Matteotti, Universität Zürich
Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, Präs. BFH, München
MDg Dr. Rolf Möhlenbrock
Gert Müller-Gatermann, ehem. Bundesfinanzministerium, Berlin
Prof. Dr. Andreas Musil, Universität Potsdam
Dr. Albert Peters, ehem. Bundesfinanzministerium, Berlin
Dr. Jürgen Pelka, Köln
Dr. Dirk Pohl, München
Prof. Dr. Ekkehart Reimer, Heidelberg
Eckehard Schmidt, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, München
Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön, Max Planck Institut München
Prof. Dr. Jens Schönfeld, Bonn
Prof. Dr. Roman Seer, Universität Bochum
Prof. Dr. Madeleine Simonek, Universität Zürich
Prof. Dr. Thomas Stapperfend, Vizepräsident des FG Berlin-Brandenburg
Prof. Dr. Christian Waldhoff, Humboldt-Universität Berlin
Dr. Thomas Weckerle, Rechtsanwalt, Herdecke
Michael Wendt, Vors. RiBFH, München
Prof. Dr. Rainer Wernsmann, Universität Passau
Prof. Dr. Nikolaus Zorn, Senatspräsident ÖVwGH, Wien

Werden Sie Mitglied in der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.V.!
  • Jahresband mit den Referaten und Diskussionen der letzten Jahrestagung kostenlos
  • Einladungen zu allen DStJG-Jahrestagungen und Regionaltagungen, ermäßigte Teilnahme  
  • EUR 80,- jährlich

    Zur Beitrittserklärung...



  • Verlag Dr. Otto Schmidt
    © Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V.