DStJG
 Doktorandenposter 
 Mitglied werden 

Doktorandenposterprogramm 2016 der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft

Die Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft bot auf ihrer Jahrestagung 2016 in Hannover die Gelegenheit zu einer Posterpräsentation für Doktorandinnen und Doktoranden auf dem Gebiet des Steuerrechts. Das Posterprogramm soll es den Doktorandinnen und Doktoranden ermöglichen, den Gegenstand ihres Promotionsvorhabens, zentrale Thesen und Zwischenergebnisse der Fachöffentlichkeit in einem informellen Rahmen vorzustellen. Geboten wird damit eine Plattform für die Diskussion mit interessierten Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern aus Wissenschaft und Praxis und für die Vernetzung mit anderen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern. Mündliche Präsentationen sind nicht geplant, um möglichst vielen Doktorandinnen und Doktoranden die Gelegenheit zur Teilnahme zu eröffnen. Die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind von der Entrichtung der Tagungsgebühr befreit.
Zur Bewerbung ist ein höchstens fünfseitiges Exposé zu Inhalt und Stand des Promotionsvorhabens sowie eine höchstens zwei Seiten lange Grobgliederung desselben nebst einem Lebenslauf in elektronischer Form einzureichen. Die Bewerbungsfrist für 2017 endet am 15. Juni 2017. Die Dissertation darf bis dahin noch nicht fertiggestellt sein. Die Bewerbungen sind den beiden Unterzeichnern per Email zuzusenden.
Prof. Dr. Joachim Englisch  mailto:Joachim.englisch@uni-muenster.de
Prof. Dr. Hanno Kube kube@uni-heidelberg.de

Ausschreibung zum Download

Auf der Jahrestagung 2016 haben insbesondere folgende Doktoranden Ihre Themen durch ein Poster vorgestellt und mit anderen Teilnehmern diskutiert (PDF-Download durch Klick auf die Abbildung):



Dipl. iur. Ramona Claußen
Die Verwertung von Sicherungsgut im Insolvenzverfahren durch den Insolvenzverwalter - eine umsatzsteuerliche Betrachtung



Iris Schomäcker
Doktorandin bei Prof. Dr. Hanno Kube, LL.M. (Cornell)
schomaecker@uni-heidelberg.de

Steuerverfassungsrecht und gesetzgeberischer Gestaltungsraum
- Deutschland und USA im Rechtsvergleich -



Sophie Schurowski LL.M, LL.M (Tax), ADIT
Betreuer: Prof. Arnd Uhle, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere für Staatsrecht und Allgemeine Staatslehre

DER AUTOMATISCHE INFORMATIONSAUSTAUSCH ÜBER FINANZKONTEN FÜR STEUERZWECKE –
EINE EINFACHGESETZLICHE, VERFASSUNGSRECHTLICHE UND EUROPARECHTLICHE  UNTERSUCHUNG



Svenja Behrendt, HHU Düsseldorf
Ermittlungen der Steuerfahndung im Vorfeld eines Steuerstrafverfahrens

Werden Sie Mitglied in der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.V.!
  • Jahresband mit den Referaten und Diskussionen der letzten Jahrestagung kostenlos
  • Einladungen zu allen DStJG-Jahrestagungen und Regionaltagungen, ermäßigte Teilnahme  
  • EUR 80,- jährlich

    Zur Beitrittserklärung...



  • Verlag Dr. Otto Schmidt
    © Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V.